0 60 51/ 91 0 91 hamm@info-hamm.de
Seite wählen
Home 5 Leitfaden Glas im Bauwesen 2012 5 Durchbiegungsnachweise 2

Durchbiegungsnachweise 2

Ergeben sich bei der Berechnung allseitig gelagerter Scheiben Durchbiegungen, die betragsmäßig größer als die Scheibendicke sind (f > d), führen die nach der linearen Plattentheorie ermittelten Beanspruchungen und Verformungen zu unwirtschaftlichen Ergebnissen. Für solche Fälle bietet sich die Berechnung der Schnittgrößen und Verformungen nach der geometrisch nicht linearen Berechnungsmethode unter Berücksichtigung der so genannten Membrantheorie an. Durch diesen Berechnungsansatz werden versteifende Effekte in der Berechnung realitätsnäher erfasst.

Die Scheibenberechnung nach der Membrantheorie ist mit geeigneten EDV-Programmen nach der Finite Elemente Methode FEM, durchführbar.

Ergeben sich bei der Berechnung allseitig gelagerter Scheiben Durchbiegungen,die betragsmäßig größer als die Scheibendicke sind (f > d), führen die nach derlinearen Plattentheorie ermittelten Beanspruchungen und Verformungen zuunwirtschaftlichen Ergebnissen. Für solche Fälle bietet sich die Berechnung der Schnittgrößen und Verformungen nach der geometrisch nicht linearen Berechnungsmethode unter Berücksichtigung der so genannten Membrantheoriean. Durch diesen Berechnungsansatz werden versteifende Effekte in derBerechnung realitätsnäher erfasst.Die Scheibenberechnung nach der Membrantheorie ist mit geeigneten EDV-Programmen nach der Finite Elemente Methode FEM, durchführbar.

<–  zurück      ——       Inhaltsverzeichnis    ——      vorwärts  –>

Leitfaden „Glas im Bauwesen“ 2022

Leitfaden Glas im Bauwesen 2021 - Glasstatik Hamm

Bewerten Sie uns auf Google

Leitfaden „Glas im Bauwesen“ 2012

Leitfaden Glas im Bauwesen 2012 - Glasstatik Hamm