0 60 51/ 91 0 91 hamm@info-hamm.de
Seite wählen
Home 5 Leitfaden Glas im Bauwesen 2012 5 TRPV Anwendungsbedingungen

Anwendungsbedingungen

Generell sind mit den TRPV nur solche Verglasungskonstruktionen geregelt, die sich aufgrund ihrer Abmessung, Glasart und Lagerungsbedingungen in der Anwendungbisher bewährt haben und als hinreichend robust einzustufen sind.
Allgemeine Anwendungsbedingungen:

Der Kontakt zwischen Glas/Glas und Glas mit anderen, harten Bauteilen (wie z. B.Glas/Metall oder Glas/Stein/Beton) ist durch die Verwendung geeigneter elastischerZwischenlagen dauerhaft zu vermeiden.

Die Scheiben (Verglasungen) müssen in alle Richtungen formschlüssig gehalten sein.Dabei müssen die Scheiben vor und nach dem Einbau eben sein. Es dürfen auch vonder Rechteckform abweichende Scheibenformate verwendet werden.

Die Regelungen zu Vertikal- und Überkopfverglasungen weisen kaum Gemeinsamkeiten auf, so dass nachstehend jeder Verglasungsart ein eigenständigesKapitel gewidmet ist.

<–  zurück     ——       Inhaltsverzeichnis    ——      vorwärts  –>

Leitfaden „Glas im Bauwesen“ 2021

Leitfaden Glas im Bauwesen 2021 - Glasstatik Hamm

Bewerten Sie uns auf Google

Leitfaden „Glas im Bauwesen“ 2012

Leitfaden Glas im Bauwesen 2012 - Glasstatik Hamm